Es war Ende August als mich eine Mail von GoPro erreichte. Zunächst dachte ich, es wäre der übliche Newsletter, doch es war anders. GoPro hat uns, maha Lifestyle, nach Mallorca zum Launch Event der KARMA und Hero5 eingeladen. Ich hatte die Mail noch nicht ganz durchgelesen da klingelte schon mein Handy. Marius war dran und brüllte ins Telefon wie unglaublich das doch ist. Ohne zu wissen wie unglaublich es werden würde, fanden wir uns am 23. September am Flughafen Köln wieder.

TAG1
Es waren keine „Konkurrenz-Kameras“ zugelassen, sodass wir mit unserer alten GoPro HERO3 den ersten der drei entstanden Video-Blogs begonnen haben, welcher direkt mit einer heiklen Situation begann. Auf den letzten Drücker haben wir es noch geschafft ins das Flugzeug zukommen.
2,5 Stunden später, nachdem sich unsere Nerven beruhigt hatten, landete wir auf Mallorca. Es dauerte nicht lange bis wir einen Mann fanden, welcher ein Schild mit der Aufschrift maha Lifestyle hochhielt. Unser Chauffeur brachte uns dann schnell in unser Hotel. RIU in El-Arenal. Von unserem Zimmer aus konnten wir direkt auf den MegaPark gucken. „Verrückt“, dachten wir uns. Was hat GoPro bloß mit uns vor.

Schnell wurde uns jedoch klar, dass wir nicht viel Zeit in diesem Hotel verbringen sollten. Das GoPro Team erklärte uns, dass es eine extra Finca für uns und die restlichen Influencer (Instagramer, Blogger und YouTuber) gab, auf der wir die Tage verbringen würden.
Ein besonderes Highlight war, das neben den Influencer auch Profisportler wie Jesper Tjäder, Martin Soderström oder auch Sam Pilgrim anwesend waren.
Die Finca erwies sich als wunderschön und die Menschen als unfassbar. Jeder auf seine Weise. Vom Feuerwehrmann, der schon GoPros mit in Brände genommen hat (Göran Kugel), bis hin zur Skaterin, welche viele soziale Projekte umgesetzt hat. Fokus des ersten Abends war das Kennenlernen. Doch schon nach weniger Zeit, beschlossen Marius und ich den Pool der Finca einzuweihen. Ganz nach dem Motto „Feel Free“, welches bei GoPro sehr, sehr groß geschrieben wird. =)

TAG 2
Der zweite Tag startete sehr früh, doch jeder war motiviert und freute sich. Endlich würden wir die neue Hero5 zu sehen bekommen und die Drohne KARMA. Doch nicht nur, dass wir die Dinge sehen durfte, NEIN. Jeder von uns bekam einen GoPro Rucksack. Nachdem wir den Rucksack geöffnet hatten waren wir sprachlos. Eine flammneue GoPro Hero5 mit jeder Menge Spielzeug. GoPro Seeker Backpack, tausende Mounts,… Alle waren überwältigt, dankbar & happy zugleich.
Doch der Tag war nicht vorbei. Nachdem wir eine Einweisung über die neuen Geräte bekommen hatte, sprangen wir alle in einen Bus und fuhren an den Yachthafen. Hier wartete das älteste Segelschiff Spaniens auf uns. Auf diesem fuhren wir aufs Meer hinaus und konnten uns mit den neuen Kameras richtig austoben.

TAG 3
„Wie will GoPro den gestrigen Tag noch toppen“, dachte ich mir. Doch Das Team von GoPro hatte einen Plan und dieser sollte mindestens so gut sein wie der vorherige Tag. An der Finca angekommen, wurden wir mit dem italienischen Motorroller Vespa ausgestattet (Zum Glück eine die 100 km/h schafft).

Danach startete die Inselerkundung, auf der wir an verschiedene Spots angehalten haben, um die Vielfalt der Hero5 zu testen. Einer der hier am meisten glänzte, war der Motorrad-Profi Turboschaaf aus österreichischer (Instagramer, YouTuber) der mit unglaublich viel Kreativität auf dem Motorroller unterwegs war und uns Griffe und Perspektive zeigte, die mir bis dahin total unbekannt waren. Das wohl verrückteste Bild was entstanden ist, ist Turboschaaf in einem Kreisverkehr, einhändig mit Selfie Stick und Zigarette im Mund, seine Runden drehend.
Der Tag endete mit einem Abschiedsessen und Trinken am Strand von Palma. Peu a peu reisten unsere neuen Bekannten ab, bis auch wir zum Flughafen gebracht wurden und zurück in die Heimat flogen.

# FAZIT

Dieser Kurztrip, war einer der unglaublichsten Reisen, die ich je machen durfte. Es war als wäre man in einer anderen Welt unterwegs. Einfach nur ein riesen Dank an GoPro für diese Reise und ein riesen Dank an die Menschen die dabei waren.
Das neue Ökosystems was uns GoPro präsentiert hat, hat mich ebenfalls überzeugt und ist bis jetzt im vollen Einsatz. Die Hero5 hat unglaublich viel zu bieten. Dank des neuen Cases, ist das Mikro rausgeführt und wir können die Kamera perfekt zum Bloggen nutzen. Zudem ist sie von Hause aus wasserdicht und sehr robust. Die neue Software QUIK, ist ebenfalls ein schönes Tool, um sich schnell, schöne kleine Clips schneiden zu lassen. Also auch hier einen dicken Daumen nach oben.
Ich freue mich schon auf die nächsten Tools von GoPro. Bis dahin macht es gut.
Stay Tuned
Basti

2018-07-01T19:56:21+00:00