Equipment

Deine Einsteiger Kamera für Youtube

Worum sollte es im Detail gehen? Es gibt viele verschiedene Kameras für viele verschiedene Anwendungsbereiche. In diesem Artikel möchte ich dir Möglichkeiten auflisten, welche Kamera für deinen Einstieg in das Filmen geeignet sein kann.

Es sollte im Voraus gesagt werden, dass dein Handy dafür natürlich ausreichen könnte. Ab dem iPhone X und dem Samsung Galaxy S9 ist alles möglich. Auf diesen Geräten kannst du dein Video schneiden (Software InShot) und dein Video direkt über die Youtube App hochladen. Das Bild wie der Ton ist gut. Möglicherweise möchtest du jedoch ein System, das für sich allein stehen kann.

System 1: Stabil

Wenn ich von dieser Kategorie spreche, spreche ich natürlich von den Actioncams, die derzeit auf dem Markt sind. Alle sind sehr stabil, für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche da und schwer zu zerstören. Also einige Vorteile, die diese Kameras bringen. Es gibt aber auch Nachteile. Das Bild ist oft von schlechterer Qualität als andere Kameras. Es gibt keine Option auf andere Objektive und das Anbringen von Zusatzoptionen wie einem Mikrofon ist oft schwierig. Aber wann könnte eine solche Kamera überhaupt gut für dich sein?

Insta360 ONE R

GoPro HERO8 Black

DJI Osmo Action

Fazit

Meiner Meinung nach ist eine Actionkamera genau deine Kamera, wenn du nach einer einfachen Kamera suchst, die sich vollautomatisch einstellt. Darüber hinaus eignet sich diese Kamera gut für Reisen. Sie sind sehr robust und wasserdicht. Es ist auch deine Kamera, wenn du nach einer Kamera suchst, die du einfach in Ihre Tasche stecken kannst.

System 2: Kompakt

Wie der Titel schon sagt, handelt es sich um die Kompaktkameras. Aber zuerst. Was sind Kompaktkameras? Kompaktkameras haben im Vergleich zu Spiegelreflexkameras oder Vollformatkameras, normalerweise einen geringeren Funktionsumfang, liefern aufgrund einfacher Komponenten häufig eine etwas schlechtere Bildqualität (besser als Actionkameras), sind aber auch erheblich billiger im vergleich zu Systemkameras.
Obwohl diese Kameras nicht die Möglichkeit haben, Objektive zu wechseln, verfügen die Kameras über einen optischen Zoom und bieten eine viel bessere Bildqualität als Smartphones oder sogar als Actionkameras. Darüber hinaus verfügen einige Kameras über zusätzliche Optionen, z.B. das Anbringen eines Mikrofons. Professionelle Kompaktkameras sind deine ideale Reisekameras.

Panasonic Lumix DMC-TZ101EGK

Sony RX100 III

Canon PowerShot G7 X Mark II

Fazit

Ich denke, eine Kompaktkamera ist genau deine Kamera, wenn du in den Vlogging-Bereich gehen und ein viel besseres Bild als mit einer Action-Kamera haben möchtest. Du musst nur Kompromisse eingehen, wenn du ins Wasser willst. Die Kamera wird das nicht überleben. Aber um loszulegen, finden ich das diese Kameras ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Übrigens. Meine erste Kamera war auch eine Kompaktkamera. Die Canon G7X. Zu dieser Zeit sehr empfohlen von Casey Neistat.

System 2: System

Eine Systemkamera ist eine Kamera mit austauschbaren Komponenten in einem vollständig kompatiblen Kamerasystem. Die wichtigsten Komponenten eines solchen Systems ist einerseits die Kamera (Body) und andererseits das entsprechende Objektiv (Lens).
Wie du sicherlich merkst, musst du dich viel mehr mit deiner Kamera beschäftigen als mit der Action- oder Kompaktkamera. Zuerst musst du dich fragen, ob es sich um eine DSLR / DSLM handeln soll. Also ein Spiegelreflex- oder eine Vollformatkamera. Weiter musst dich fragen, welches Objektiv deinen Anforderungen entspricht. Ist also alles nicht so einfach. Wenn du jetzt fortgeschritten bist, wird es dir nicht schwer fallen, dein System zu finden. Im Vergleich zu den anderen Kameras sind diese Systeme natürlich viel teurer. Bieten aber auch ein viel besseres Bild und viel mehr Optionen für zusätzliche Komponenten.

Sony Alpha 7 III

Panasonic LUMIX DC-GH5EG-K

Canon EOS 90D

Fazit

Eine solche Kamera ist etwas für dich, wenn du bereits etwas Wissen aufgebaut hast. Ich würde dies nicht vorher empfehlen. Zudem sind sie auch sehr teuer und nicht so einfach zu bedienen. Das Bild und die Möglichkeiten sind natürlich sehr vielseitig.

Mein Resümee

Mach dir deinen Start nicht schwieriger als es sein sollte. Greifen nach der Action- oder Vollformatkamera. Meiner Meinung nach ist die Auswahl der Kamera ein sehr kleiner Teil deines Kanals. Denk besser über das Thema nach, das du zeigen möchtest. Welche Geschichte möchtest du erzählen? Dies sind viel größere Fragen als welche Kamera es sein sollte.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Viel Spaß beim Filmen.